Jede Menge Fische: Sealife

Unterwasserwelt | morguefile.com
Unterwasserwelt | morguefile.com

Letzte Woche war ich mit meinem Sohn im Sealife im Olympiapark. Der Eintritt ist unverschämt hoch. Selbst für einen Dreijährigen muss man über 10 Euro bezahlen. Erwachsene zahlen 16 Euro. Nur online gibt es billigere Tickets. Meine Erwartungen waren allein aufgrund der Eintrittspreise und dem Marketing von Sealife sehr hoch. Ich erwartete eine gigantische Unterwasserwelt. Was wir zu Gesicht bekamen, war nur enttäuschend. Es befinden sich nur kleine Fische in den Aquarien.
Da sind selbst die Aquarien im Münchner Zoo aufregender. Und der Eintritt im Tierpark Hellabrunn ist billiger, und Kinder unter vier Jahren kommen kostenlos hinein.
Nach einer Stunde waren mein Sohn und ich schon wieder raus aus der Sealife-Ausstellung. Ok, ein dreijähriger Junge interessiert sich noch nicht so wahnsinning für die Biologie von Fischen. Ich selbst fand die Ausstellung aber auch nicht berrauschend. Es gab ein paar kleine Haie und eine größere Schildkröte, die über uns hinwegschwammen. Das waren die Highlights.
Im letzten Raum gab es noch eine Riesenkrabbe zu begutachten.

Ein Besuch im Sealife ist nur zu empfehlen, wenn man vorher die billigeren Tickets über die Website bucht. Aber auch dann
lohnt es sich nicht wirklich. Ich habe persönlich schon imposantere Unterwasserwelten gesehen.

Kuenstlich Quallen Jellyfish Aquarium Dekoration Deko Fisch Tank Glowing Effect

Welcher Fisch ist das?: Die Süßwasserfische Mitteleuropas

Große Haie – Kleine Fische

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s