Dreiburgensee bei Passau

Museumsdorf Bayerischer Wald
Museumsdorf Bayerischer Wald

Am letzten Wochenende war ich am Dreiburgensee bei Passau mit einer Gruppe. Den See hatte ich mir erstmal viel größer vorgestellt. Er ist natürlich, aber eher klein und eine Schnellstraße führt direkt vorbei. Wir haben im Hotel Dreiburgensee übernachtet. Die Preise sind günstig. Aber das Hotel sieht aus wie aus den 70ern. Ziemlich piefig, alte Fenster…es wurde nie etwas renoviert, alte Badezimmer, Polstermöbel aus den 70ern. Ich denke mir, das hält auch die Touristen ab hierherzukommen. Im Hotel sehe ich vereinzelt nur ein paar ältere Leute. Der Bayerische Wald scheint als Urlaubsregion nicht mehr gefragt zu sein. Nur was wird dann aus den ganzen riesigen Hotelbunkern, die man dort vor 20, 30 Jahren baute? Abreißen? Viele Hotels wollen auf die Wellness-Schiene aufspringen. Schnell wird ein Massageraum hergerichtet, Dampfbad und Sauna werden renoviert. Besondere Reisepakete schnüren die Hotels wie z.B. drei Tage inklusive Wellness, einer Massage und Cocktail für 150 Euro. Gerade die Hotels im Bayerischen Wald werfen diese Angebote raus. Aber wer möchte auch für einen günstigen Preis in einer eher unattraktiven Gegend Urlaub machen? Da kann ich ja auch direkt bei mir vor der Tür Wellness und Massage genießen und muss die Nacht nicht in einem alten, muffigen Hotelzimmer verbringen.
Ok, die Landschaft dort ist schön. Leider habe ich bei dem Wochenendtrip nicht viel von der Umgebung gesehen, da wir ein anderes Programm hatten. Passau kenne ich schon. Das ist eine schnuckelige Stadt, in der die drei Flüsse Donau, Ilz und Inn zusammenfließen. Im Bayerischen Wald war ich als Kind schon öfters, kann mich daran aber nicht mehr so gut erinnern. Ich wohne nun in München, und mir gefallen die hohen Berge lieber. Der Bayerische Wald hat seine schönen Seiten, aber man sollte sich das Hotel genau anschauen, in dem man absteigt. Bei diesem Trip habe ich mir das Hotel ja nicht selbst ausgesucht. Auch wenn das Hotel Dreiburgensee sehr preiswert ist, kann ich es nicht empfehlen. Es gab dort z.B. nur kalte Küche, weil sich ein Koch angeblich nicht finden lässt. Zum Abendessen musste man in ein Nachbarrestaurant auf der anderen Seite der Straße gehen. Dieses Gasthaus Mühlhiasl gehört zum Museumsdorf Bayerischer Wald und ist sehr gemütlich. In diesem Museumsdorf waren wir auch. Das war ganz nett.

Bayerischer Wald: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.

Entdeckertouren Bayerischer Wald: 30 genussvolle Rundwege in wilder, ursprünglicher Natur

Mein englischer Reiseblog: Germantravellady

My Youtube-Channel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s