Brauchen wir eine Heimat?

Oder lebt es sich in der Ferne schöner?

Am Wochenende bin ich mit dem Sohn mal in die Heimat gefahren. Mit dem Auto sind es über die Autobahn schon ca. 5 Stunden ohne Stau. Wir hatten eine nette Mitfahrgelegenheit, so konnte ich die Reise entspannt genießen.
Seit über 20 Jahren wohne ich nicht mehr in Westfalen. Mir war die Region immer zu provinziell. Aber es bleibt meine Heimat. Wenn die mir vertraute Landschaft am Horizont vorbeizieht wie z.B. die Felder auf leichten Hügeln, überkommt mich ein Gefühl der Wärme. Ich freue mich mittlerweile wieder, nach einigen Schicksalsschlägen, meine Heimat zu sehen. weiter….

DSCF3350
Die Sperrmauer am Möhnesee

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s